Mein Blog über Kinder und Karriere 2.0

Klappern gehört zum Erfolg!

4 Fragen und 1 Verlosung mit Ulrike Vollmer und Vistaprint

Die Leidenschaft zum Beruf machen. Damit liegt Ulrike Vollmer (Pilatestrainerin, 48 Jahre alt und Mutter) voll im Trend. Sie ist einer von vier Testimonials, die im Rahmen der aktuellen Vistaprint TV-Kampagne darüber erzählen, wie die Marketingprodukte des Online-Anbieters sie erfolgreich bei ihrem Traum vom eigenen Unternehmen unterstützen. “Klappern gehört zum Erfolg.” Dieses Motto hat auch Ulrike bei dem Aufbau ihres Studios beherzigt und fing nach der Firmengründung mit Flyern von Vistaprint an. Diese Infos flatterten mir neulich per E-Mail in den Posteingang. Als ich den TV Spot mit Ulrike sah, musste ich schmunzeln. Wisst ihr, welche Stelle ich meine?

Sie hatte anfangs nicht damit gerechnet, dass sie heute erfolgreich ist und ein gut ausgestattetes Studio führt. Und ihr Mann sowieso nicht! Irgendwie klingt das typisch und sicher geht es vielen Müttern so, die sich mit dem Gedanken an eine Selbständigkeit tragen.

Aber Ulrike ist ein Beweis dafür, wie erfolgreich der Sprung ins Ungewisse sein kann. „Pilates hat mich von der ersten Übung an fasziniert und herausgefordert“, sagt die ehemalige Beamtin, die 2008 im Souterrain ihres Hauses ein Studio eröffnete. Angefangen hatte es mit Kinderturnen. Ihren Töchtern zuliebe war sie vor vielen Jahren in die ländliche und beschauliche 900-Einwohner-Gemeinde Langenbieber in Hessen gezogen. Dort begann sie im örtlichen Sportverein zunächst als Übungsleiterin für Kinder, später auch für Erwachsene. Ich wollte das mit dem Mann und dem Klappern natürlich genauer wissen und Ulrike war spontan zu einem kleinen Blog-Interview bereit.

Pilatestrainerin Ulrike Vollmer (Foto: Vistaprint)
Pilatestrainerin Ulrike Vollmer (Foto: Vistaprint)

Im Fernsehspot sagen Sie, dass Ihr Mann nicht so recht an Ihren Erfolg glauben wollte. Wie sind Sie damit umgegangen?

“Da wir in einem kleinen Ortsteil mit ca. 900 Einwohnern leben, in dem es im Umfeld schon eine Menge Bewegungsangebote gibt, waren Zweifel durchaus angebracht! Außerdem hatte im Jahr 2007/2008 das Pilatestraining noch keinen großen Bekanntheitsgrad. Wie kann man erfolgreich ein Pilatesstudio eröffnen, in einem kleinen Ort und nur für Frauen? Wie können Kundinnen vor Ort begeistert werden und wie kann das alles in bestehenden Räumlichkeiten umgesetzt werden? Das waren berechtigte Fragen und natürlich gute Denkanstöße, die ich persönlich mit viel Engagement und der Unterstützung von Vistaprint gelöst habe!”

Was würden Sie Müttern raten, die sich selbständig machen wollen und ihren Mann (noch) nicht auf ihrer Seite haben?

“Das wichtigste ist, erst mal an sich selbst und seine Idee zu glauben. 100% überzeugt sein vom eigenen Konzept und den eigenen Fähigkeiten. Sich nicht von äußeren Zweifeln irritieren lassen, einfach den Wunsch peu à peu in die Tat umsetzen. Lebe deinen Traum… Am Anfang steht erst mal, ganz nüchtern die eigene Unternehmensidee zu sehen und weiterzuentwickeln, Ziele zu definieren, Alleinstellungsmerkmale suchen, Möglichkeiten und Risiken bewusst einschätzen, eine eigene (Unternehmens-)Philosophie entwickeln.

Dann kommt die Selbstständigkeit als nächster Schritt. Das Wort selbstständig sagt schon alles aus: Die Bereitschaft selbst und ständig im Einsatz zu sein. Nur damit ist es möglich, etwas aufzubauen, andere zu bewegen im Sinne des Wortes und darauf kommt es besonders bei mir im Studio an. Eine Vision zur Realität werden lassen sieht oftmals einfacher aus, als es tatsächlich ist. Und jetzt kommt das allerwichtigste von Allem: andere über diese Selbstständigkeit, Geschäftsidee informieren!!! Da hat meine Partnerschaft mit Vistaprint begonnen, denn ich konnte mit den Werbeunterlagen gezielt auf mich und meine Tätigkeit aufmerksam machen.”

Einerseits heißt es „Klappern gehört zum Handwerk“, und andererseits ist festzustellen, dass gerade Frauen ihr Netzwerk oftmals nicht genug für berufliche Zwecke nutzen. Welche Tipps können Sie aus der Erfahrung mit Ihrem Studio geben?

“Ein Netzwerk musste ich mir erst schaffen, da ich nicht ursprünglich aus der Bewegungsbranche komme, sondern ein sogenannter Quereinsteiger bin – ein Zufall führte mich zum Trainerdasein, der mein Hobby zum Beruf bzw. Berufung machte. Durch die perfekten Werbeunterlagen von Vistaprint konnte ich schnell und einfach Visitenkarten, Weiterempfehlungskarten, Flyer, Außenwerbung per Internet erstellen. Ich verteilte diese im Umfeld (Bäckereien, Friseure, Geschäfte etc.) und konnte die ersten Kundinnen werben. Diese Kundinnen wurden mein Netzwerk. Denn sie waren begeistert vom Training, vom Studio und nahmen immer wieder gerne Empfehlungskarten etc. mit, um einer Bekannten oder Freundin meine Adresse zu geben – mich weiterzuempfehlen. Es entstand ein Netzwerk im besten Sinne. Ich denke Mund-zu-Mund-Propaganda ist die beste Motivation für neue Kundinnen, mal vorbeizuschauen und war die Grundlage für meinen Erfolg.”

Wie haben Sie Ihre persönliche Balance zwischen Arbeit und Familienleben gefunden? Und was machen Sie, wenn es mit der viel zitierten Work-Life-Balance einmal nicht so klappt?

Ich liebe das, was ich tue und es macht einfach Spaß und Freude. Das ist schon mal eine wichtige Voraussetzung, macht den Alltag einfach. Dennoch gibt es immer viel im Hintergrund zu erledigen: Tätigkeiten, Büroarbeit, Planungen, Fortbildungen, Kundengespräche, Meetings mit dem Studio-Team etc. Ich möchte da eine gute Balance finden und nicht Zeit und Energie verschwenden für Dinge, die letztendlich unwichtig sind oder nichts voran bringen. Deshalb versuche ich mich auf das wirklich Wesentliche zu fokussieren. Den Wald immer wieder vor lauter Bäumen sehen können… sich nicht im Kreis drehen. Da alle recht aktiv in unserer Familie sind, planen wir dann ganz bewusst sogenannte weiße Zonen, Zeiten in denen es keine Termine gibt, sondern Gemeinsamkeit. Vielleicht einfach nur mal gemeinsam chillen, ein Ausflug, ein Wochenendtrip, Urlaub. Kurzurlaub im Alltag ist für mich: 10 Minuten auf der Pilatesrolle relaxen oder bei der Gartenarbeit entspannen – diese beiden Dinge schenken mir sofort Kraft und Energie für den jeweiligen Tag.

Visitenkarten von Pilatestrainerin Ulrike Vollmer (Foto: Vistaprint)

Pilatestrainerin Ulrike Vollmer (Foto: Vistaprint)

Und weil es normalerweise immer 5 Fragen an meine Interview-Partner sind, gibt es diesmal eine Verlosung oben drauf. Damit ihr auch so richtig klappern und networken könnt, verlose ich Vistaprint Gutscheine im Gesamtwert von 300 Euro. Diese Gutscheine könnt ihr für Marketing-Materialien eurer Wahl einsetzen. Braucht ihr klassische Visitenkarten oder Flyer? Oder wie wäre es mit Magneten oder USB Sticks mit eurem Logo drauf? Wollt ihr euch auch selbständig machen oder seid es schon? Oder wollt ihr euch beruflich besser vernetzen?

Zu gewinnen gibt es:

1x Vistaprint Gutschein im Wert von 100 Euro

2 Vistaprint Gutscheine im Wert von je 50 Euro

4 Vistaprint Gutscheine im Wert von je 25 Euro

Was müsst ihr tun? Schreibt mir in einem Kommentar unter diesem Beitrag, wofür ihr kräftig klappern wollt und den Gutschein gebrauchen könnt. Und wer noch einen Tipp beitragen möchte, wie man den eigenen (Ehe-)Mann vom Zweifler zum Unterstützer werden lässt, der kann ihn hier ebenfalls gern veröffentlichen.

 

Die Gewinner werden unter allen Einsendern von Kommentaren, die bis einschließlich Sonntag, den 15. Juni 2014 eingehen, per Zufall ermittelt und per E-Mail benachrichtigt. Die erforderlichen Daten werden zur Gewinnabwicklung an Vistaprint übermittelt und nicht an Dritte weitergegeben. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gutscheine sind bis einschließlich 5. Dezember 2014 gültig und beinhalten eine Lieferung innerhalb von fünf Werktagen. Die gesamte Gewinnsumme muss im Rahmen eines Online-Einkaufs eingelöst werden und kann nicht auf mehrere Einkäufe aufgeteilt werden. Ein herzlicher Dank für die Gutscheine geht an Vistaprint

 

 

Suchanfragen, unter denen dieser Artikel gefunden wurde:

Inhaberin von NetWorkingMom.de. Als bekennende Latte-Macchiato-Mama trägt sie nicht nur interessante Netzfundstücke zusammen, sondern plaudert in der Kaffeeküche recht scharfzüngig über die Merkwürdigkeiten, die einem als berufstätige Mutter so begegnen. Mehr Lifestyle und Kinderkram gibt's im Zweitblog www.BerlinFreckles.de

18 Comments

  1. Vor 10 Jahren habe ich mich mit meiner Physiotherapiepraxis selbst ständig gemacht.
    Seit ich in 2008 und 2010 Mutter geworden bin ist in Sachen Marketing und Werbung einiges liegen geblieben und jetzt würde ich gerne kräftig über den zehnten Geburtstag meines ersten Babys klappern..
    Meinen Freund musste ich nicht überzeugen er hat von Anfang an voll hinter mir gestanden!!

    • Liebe Steffi,

      herzlichen Glückwunsch, du hast einen Vistaprint Gutschein im Wert von 25 Euro gewonnen! Du bekommst alle weiteren Infos an die im Kommentar hinterlegte E-Mail Adresse von mir.

      Viele Grüße,
      Sophie

  2. Ich stehe noch ganz am Anfang mit meinem Online-Shop. Werbung braucht man dafür um so mehr. Daher würde ich gerne Flyer und Weiterempfehlungskarten drucken. Im Moment habe ich keine Partner, daher musste ich niemanden überzeugen, kann also meine eigenes Ding machen :)

  3. Ich habe mich letztes Jahr als Beraterin für den Einstieg in Social Media selbstständig gemacht. Allerdings ohne Flyer ;) Die wären jetzt dann an der Reihe. Kompliment an Ulrike, dass sie den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt hat, obwohl nicht mal ihr Mann an die Idee geglaubt hat ;) Sie hat Recht, das Wichtigste ist, dass man selbst von der Idee überzeugt ist, wenn man das nicht ausstrahlt, kann man andere auch nicht für sich begeistern. Aber wenn die ersten KundInnen erst begeistert sind, dann funktioniert Weiterempfehlungsmarketing, ob nun von Mund zu Mund oder online wirklich grandios!

    • Liebe Hanna,

      herzlichen Glückwunsch, du hast einen Vistaprint Gutschein im Wert von 50 Euro gewonnen! Du bekommst alle weiteren Infos an die im Kommentar hinterlegte E-Mail Adresse von mir.

      Viele Grüße,
      Sophie

      • Liebe Sophie,
        habe eben eine Mail von vistaprint bekommen und damit erst von meinem Gewinn erfahren. Was für eine schöne Überraschung!! Tausend Dank! Ich freu mich! Ganz viele Grüße, hanna
        Hanna veröffentlichte kürzlich: Mal sehen

  4. Wir stellen grad ein Überbrückungsnetzwerk auf die Beine, dass in Not geratenen Menschen hilft
    und da ist Werbung für beide Seiten wichtig. Spender und Bedürftige!
    Da wir alle ehrenamtlich initiieren wäre so ein Gutschein für Flyer etc.super!

    • Liebe Cornelia,

      herzlichen Glückwunsch, du hast einen Vistaprint Gutschein im Wert von 25 Euro gewonnen! Du bekommst alle weiteren Infos an die im Kommentar hinterlegte E-Mail Adresse von mir.

      Viele Grüße,
      Sophie

  5. Es wird immer von BALANCE zwischen Arbeit und Familienleben geredet. Ein schönes Wort, in der Praxis heiß es oft, einfach ALLES schaffen. Ich habe nie begriffen, warum sich die Idee mit „Balance“ so gut durchgesetzt hat…Trotzdem ist für mich Selbstständigkeit etwas sehr positives und bereichendes, besonders wer viel Leidenschaft (am besten sogar eine Prise Fanatismus) mit in die Projekte bringt…
    Darja Wagner veröffentlichte kürzlich: Auf Schwangerschaft warten ist normal, oder?

    • Liebe Darja,

      herzlichen Glückwunsch, du hast einen Vistaprint Gutschein im Wert von 25 Euro gewonnen! Du bekommst alle weiteren Infos an die im Kommentar hinterlegte E-Mail Adresse von mir.

      Viele Grüße,
      Sophie

  6. Ich erfülle mir endlich den Traum, als freie Redakteurin zu arbeiten. Da wären Visitenkarten toll. Ich hatte meinen Mann auf meiner Seite als er merkte, dass ich liebe, was ich tue und sich damit auch Erfolg und Zufriedenheit einstellte.

    • Liebe Claudia,

      herzlichen Glückwunsch, du hast einen Vistaprint Gutschein im Wert von 50 Euro gewonnen! Du bekommst alle weiteren Infos an die im Kommentar hinterlegte E-Mail Adresse von mir.

      Viele Grüße,
      Sophie

  7. Hallo, wir sind drei Mamas, die sich gefunden haben und nun unser Wohlfühl- und Hilfsprojekt/ Unternehmen starten. Wir stecken noch in den Kinderschuhen der Umsetzung, unsere Köpfe und Ideen glühen allerdings gewaltig. Wir starten regional um in unserem Umfeld etwas zu bewegen und zu verbessern. Da sind natürlich Flyer usw. grandios! Wir haben unsere Männer auch hinter uns, denn sie spüren, dass uns wirklich etwas an unserem Projekt liegt, wir etwas für uns tun, und uns damit identifizieren und somit auch unser engstes Umfeld anstecken, inspirieren und zum Strahlen bringen.

    • Liebe Christin,

      herzlichen Glückwunsch, du hast den Vistaprint Gutschein im Wert von 100 Euro gewonnen! Du bekommst alle weiteren Infos an die im Kommentar hinterlegte E-Mail Adresse von mir.

      Viele Grüße,
      Sophie

  8. Dieses Interview finde ich interessant, insofern weil für mich die Kernaussage ist, dass zu einer Entscheidung zu 100% dazu zu stehen ist. Das scheint die Basis zu sein damit eine Idee, auch bei vorübergehendem Gegenwind des Umfeldes, umgesetzt und realisierte werden kann. Ich finde den Weg den Fr. Vollmer gegangen ist und geht, sehr motivierend. Dieses Bespiel an Möglichkeiten die Freude machen zu leben, inspiriert sicher nicht nur Frauen und Mütter! Vielen Dank für diesen Beitrag :-) Gottfried Rath

  9. Hier schreien einige nach Werbung. Ich bin selbst Unternehmer und habe seeehr viel Geld dafür ausgegen. Jetzt habe ich eine sensationelle Gelgenheit kennen gelernt effektiv und kostenlose Werbung zu machen. Und das hat nichts mir „klappern“ zu tun. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Das Neueste von Beruf und Familie